Work&Travel Checkliste – Organisation und Fristen

Enthält Werbelinks

Wie die Checkliste zu gebrauchen ist

Was Du bereits erledigt hast, hakst Du ganz einfach ab. Was noch zu erledigen ist und besonders eilig ist, markierst Du einfach mit einem farbigen Textmarker (falls du die Liste ausdruckst). Beachte jeweils die in Klammern angegebenen Fristen.

Checkliste: Organisation und Fristen

  • Working Holiday Visum beantragen  (spätestens 6–8 Wochen vor Ausreise)
  • Ankunftsort / evtl. schon erste Routenplanung überlegen 
  • Neuen Reisepass beantragen (falls nicht mehr gültig), (spätestens 6–8 Wochen vor Abreise)
  • Flug buchen (Rückflug als „offenen Rückflug“, mit variablem Rückflugdatum buchen. Die besten Angebote gibt’s natürlich bei uns im Bereich Flug)
  • Neuen Personalausweis beantragen (falls nötig)
  • (Internationalen) Studenten-/Schülerausweis beantragen
  • Impfungen auffrischen / Gesundheitscheck
  • Wohnung / Versicherungen / Verträge / Abonnements (z.B. Zeitschriften) / Arbeit kündigen
  • Work&Travel Versicherungen abschließen (Auslandskrankenversicherung, sowie Unfall-, Notfall-, und Haftpflichtversicherung)
  • BackpackerPack Starter-Package buchen
  • Kreditkarte beantragen
  • Reiseführer / Lonely Planet kaufen 
  • Die ersten 2-3 Übernachtungen im Voraus buchen (falls du kein Starter-Package möchtest)
  • Ausrüstung kaufen (Rucksack, Mikrofaserhandtücher, Ladekabel, feste Schuhe, Schlafsack, usw.) 
  • Bewerbung und Lebenslauf auf Englisch vorbereiten
  • Wichtige Dokumente (wie z.B. Impfpass, Reisepass, Personalausweis, usw. kopieren / scannen und auf USB-Stick ziehen)
  • Visumsbestätigung ausdrucken
  • Kontoauszug mit min. 4200 NZ$ Guthaben (oder Gegenwert in Euro) drucken (nicht früher als 10 Tage vor Abflug)
  • Rucksack-Checkliste durchgehen, ob alles vorhanden ist
  • Abschiedsfeier
  • Rucksack endgültig packen
  • ABFLUG

Nach Ankunft in Neuseeland

Anmerkungen zur Organisations-Checkliste

  • Visum beantragen: Du kannst natürlich auch versuchen dein Visum noch kurzfristig zu beantragen. Oft wird einem das WHV schon binnen weniger Tage (i.d.R. 5 Tage) zugeteilt. Falls aber Komplikationen entstehen oder dein Visum aus irgendwelchen Gründen in der Behörde nicht weiterbearbeitet wird, kann es knapp werden. In der Regel erhält aber jeder Antragsteller, der die Bedingungen erfüllt, auch ein Visum.
  • Ankunftsort überlegen: wir empfehlen Auckland, da hier alle Formalitäten am besten erledigt werden können.
  • Flug buchen: Bei der Buchung deines Flugs wählst Du am besten eines unserer BackpackerPack-Flugspecials. Die aktuellen Angebote findest Du immer auf unserer Website. Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene Ticketarten. Open Return Tickets, bei denen der Rückflug komplett offenbleibt und kostenlos eingebucht werden kann, sowie sogenannte „Jahrestickets“, bei denen man sich bereits auf einen Rückflug festlegen muss, diesen aber gegen entsprechende Gebühr noch ändern kann. Außerdem gibt es bei uns auch die Möglichkeit zusammen mit anderen Backpackern als Gruppe nach Auckland auszureisen (Gruppenflug). 
  • Neuen Reisepass beantragen: Falls dein alter Reisepass nicht mehr gültig sein sollte oder Du noch gar keinen hast, musst Du dir unbedingt einen Neuen ausstellen lassen. Dies dauert i.d.R. ca. 4 Wochen. Du solltest also spätestens 6-8 Wochen vor Abreise den Antrag gestellt haben. Das gleiche gilt auch für den Personalausweis.
  • Impfungen auffrischen: Falls Du noch Impfungen benötigen solltest, wäre es sinnvoll dies bis spätestens 10 Tage vor Abflug zu erledigen (falls Nebenwirkungen auftreten).
  • Versicherungen abschließen: Viele Versicherungen, wie z.B. Reiserücktritt kann man logischerweise nicht mehr 2 Wochen vor Abflug kaufen. Außerdem ist in Neuseeland, wie schon erwähnt, für jeden Work&Traveller eine spezielle Krankenversicherung per Gesetz Pflicht! Wir beraten dich dabei gerne!
  • Kreditkarte und Konto beantragen: Bedenke bitte die Zeit, wie lange es bei dem jeweiligen Kreditkarteninstitut dauert, bis dir die Karte zugesandt wird. Nicht dass dir die Karte erst nach deinem Abflug in den Briefkasten flattert.
  • Lonely-Planet: Dieses über 1000 Seiten dicke Buch ist zwar ein ziemlicher Ziegelstein für deinen Rucksack, aber in ihm findest Du alle Tourist-Infos, die Du unterwegs brauchst. Egal ob Adressen von Hostels, Ideen was man vor Ort machen kann, Tipps, Stadtrundgänge zum Nachlaufen, Allgemeines, usw. Der Lonely-Planet weiß zu fast jedem Ort in Neuseeland etwas, auch wenn er ziemlich klein und eher unbekannt ist. Bevor Du dich mit irgendwelchen Reiseführern, Landkarten, etc. eindeckst, nimm einfach den Lonely-Planet Neuseeland, dann hast Du alles Wissenswerte in einem Reiseführer.
  • Die ersten 2-3 Übernachtungen solltest Du unbedingt schon ein paar Tage vor Abflug buchen. Zum einen gibt es dir und deiner Familie/Freunden Sicherheit und Du ersparst dir die lästige Sucherei vor Ort nach deinem anstrengenden Flug.
  • Ausrüstung: Kaufe deinen Rucksack nicht erst 2 Tage vor Abflug. Im Idealfall solltest Du den Rucksack auch erst mal ausgiebig getestet haben. Mache doch einfach mal eine größere Wanderung und lade dir dabei ca. 15kg Gewicht in den Rucksack. Dann wirst Du schnell merken, ob der Rucksack für dich ideal ist oder nicht, aber auch welches Gewicht Du vertragen kannst ;-)
  • Ziehe dir jeweils von deinen wichtigen Dokumenten, wie z.B.: Reisepass, Personalausweis, Impfbuch, Visumsbestätigung, Flugticket, usw. jeweils eine Kopie (durch Einscannen oder Abfotografieren) auf deinen USB-Stick. So hast Du deine wichtigen Unterlagen immer bei dir, auch wenn mal dein Geldbeutel, Rucksack, o.ä. gestohlen wird, bzw. verloren geht.

Nach Ankunft in Neuseeland

  • Visum eintragen lassen: Dies geschieht i.d.R. automatisch bei der Abfertigung am Flughafen.
  • Deine IRD Number solltest Du bis spätestens 4 Wochen nach Ankunft beantragen. Näheres hierzu findest Du im entsprechenden Kapitel.
  • Rabattkarten: Viele Hostelclubs wie BBH oder YHA bieten Rabattkarten an. Wenn Du vorhast öfter in einem Hostel der jeweiligen Kette zu übernachten, macht es natürlich Sinn eine solche Karte gleich zu Beginn deiner Reise zu erwerben.
  • Handy-SIM-Karten gibt es in jedem Handyladen, aber auch an fast jeder Tankstelle. Die neuseeländische SIM-Karte solltest Du aber nur für Telefongespräche innerhalb Neuseelands verwenden. Für Gespräche nach Deutschland gibt es wesentlich billigere Möglichkeiten. Näheres hierzu findest Du im entsprechenden Kapitel „Telefonieren und Internet“.

Werbe-Hinweis und Disclaimer: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unseres Blogs, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.