Telefon, Internet + Post

Zurück zur Übersicht

Alles zum Thema Post und Pakete in Australien

Pakete von Australien nach Deutschland verschicken

Pakete nach Deutschland zu verschicken ist ziemlich teuer. Wenn Du also nicht unbedingt etwas loswerden möchtest (z.B. zu viel eingepackt und der Rucksack geht nicht mehr zu oder falsche Sachen eingepackt, wie z.B. eine dicke Winterjacke), dann solltest Du darauf verzichten Pakete nach Hause zu verschicken. Nimm dir lieber weniger von zu Hause mit, als zu viel (lies hierzu auch unseren Artikel: "wie du möglichst viel Gewicht in deinem Rucksack einsparen kannst"). Du kannst vor Ort alles nachkaufen, wenn Du die jeweiligen Dinge (z.B. Dienstkleidung, schwarze Schuhe zum Kellnern, usw.) dann wirklich brauchst. Dies kommt dir mit Sicherheit billiger, als zu viel Eingepacktes wieder zurückzuschicken.

Für Alle, die es dennoch nicht lassen können, werden hier die ungefähren Paketpreise für verschiedene Ausmaße angegeben, damit Du dir vorher schon bewusst wirst, wie teuer der Spass wirklich werden kann.

Pakete bis zu 1kg:
Airmail (per Luftpost): 33 AU$
Seamail (mehrere Wochen Laufzeit): 18 AU$

Pakete bis zu 2kg:
Airmail (per Luftpost): 63 AU$
Seamail (mehrere Wochen Laufzeit): 34 AU$

Pakete bis zu 5kg:
Airmail (per Luftpost): 119 AU$
Seamail (mehrere Wochen Laufzeit): 57 AU$

Didgeridoos nach Deutschland versenden

Didgeridoos brauchst Du nicht als Paket nach Hause zu verschicken. Dies würde den Kaufpreis des Instruments wahrscheinlich weit übersteigen. Du kannst dein Didgeridoo ganz einfach auf deinem Rückflug nach Deutschland als Gepäck mitnehmen. Dazu musst Du das Teil nur gut verpacken. Nur Luftpolsterfolie ist allerdings nicht sicher genug. Im Idealfall organisierst Du dir eine längliche Pappkartonrolle, in die Du das Didgeridoo hineinstecken kannst. Solche Rollen sind in Verpackungsgeschäften und Versandshops für ca. 10-30 AU$ erhältlich. Damit ist das Teil optimal geschützt und kann als zusätzliches Reisegepäck am Check-In Schalter aufgegeben werden. Bitte denke daran das Maximalgewicht nicht zu überschreiten. Die meisten Airlines verlangen hierfür keine extra Gebühren. Es kann aber natürlich nicht schaden, wenn Du dich vor dem Rückflug noch mal auf der Website deiner Airline über die genauen Bedingungen informierst.

Post empfangen (australische Post-Adresse)

Du kannst dir deine Post in Australien auch einfach an Postämter schicken lassen. Deine Post wird dort bis zu 4 Wochen eingelagert. Holst Du sie während dieser Zeit nicht ab, geht sie automatisch an den Absender zurück. Wichtig ist, dass auf dem Brief folgender Vermerk angebracht ist: poste restante.

Falls Du dich bei einer Partnerorganisation in Australien (z.B. mit unserem Starter-Package anmeldest, kannst Du dir deine Post einfach an die Adresse dieser Organisation schicken lassen und irgendwann abholen, bzw. einfach nachschicken lassen.)

Falls es etwas mehr Post sein darf oder du gleich komplett auswandern willst, schaue mal in den Artikel Umzugs-Container nach Australien schicken ;)

Booking.com