Info-Schriftzug zu Greyhound Australia
roter Greyhound Australia Bus

Greyhound-Logo

Sydney Harbour Bridge
Fahrt zum Ayers Rock
australische Busgruppe auf dem Highway
Straße am Meer
Whitsunday Islands, Australien
Reise nach Down Under
Straßenschild mit Koala
Pinguin
DKB - Das kostenlose Girokonto
Highway von Sydney nach Brisbane
Uluru im Sonnenuntergang
Krokodil in Australien
Koala
Pinguin beim Backpacking

Enthält Werbelinks

Greyhound Australia: Hop On Hop Off Tickets und Kilometerpässe

Allgemeines

Neben dem Fliegen, ist in Australien auch das Busfahren sehr beliebt. Gerade für Touristen und Backpacker stellt das Busfahren eine schöne Möglichkeit dar, weite Strecken zurückzulegen und dabei auch noch etwas von der Landschaft zu sehen, was man beim Fliegen leider verpasst.

Das größte und bekannteste Busnetz wird von Greyhound Australia betrieben. Die roten Greyhound-Busse steuern mehr als 1100 verschiedene Haltestellen in ganz Australien an. Man hat die Wahl zwischen ganz normalen Einzelfahrten, Kilometerpässen und Streckenpässen.

Kilometerpässe (Hop on hop off)

Wer seine Route noch nicht genau festgelegt hat, bzw. nicht festlegen will, ist mit einem Kilometerpass gut bedient. Man bucht also eine bestimmte Anzahl an Kilometern und kann diese dann auf beliebigen Strecken in beliebige Richtungen, zu beliebigen Zeiten „verfahren“. Man ist an keinerlei Vorgaben gebunden.

Hier kannst du direkt deinen Lieblings-Pass raussuchen und buchen:

(Falls du eine Fehlermeldung siehst: "Achtung! Auswahl nicht möglich!", dann drücke bitte "Strg+F5" auf deiner Tastatur, also lade die Seite neu, dann sollte es funktionieren ;))

Streckenpässe (Hop on hop off)

Besonders beliebt sind die Streckenpässe (auch Hop-On Hop-Off Ticket genannt). Ähnlich wie bei den Kilometerpässen, ist man nicht auf feste Reisedaten angewiesen.

Man bucht z.B. nur die Strecke „Ostküste“ von Sydney nach Cairns und hat dann bis zu 90 Tage Zeit, bzw. andere Zeiträume (je nach Pass), um diese Strecke mit beliebig vielen Unterbrechungen „abzufahren“. Man nennt dies auch „Hop on, hop off“. Man muss Greyhound lediglich 24 Stunden vorher per Telefonhotline oder Onlinesystem mitteilen, wann und wohin man als nächstes fahren möchte.

Die beliebtesten Strecken sind bei uns: Sydney-Cairns, Melbourne-Cairns, sowie Darwin-Alice Springs.

Die Anzahl an Gültigkeits-Tagen beginnt natürlich erst ab dem ersten Tag des Fahrtantritts zu laufen, nicht ab Buchung.

Über die Maske kannst du alle verfügbaren Strecken direkt als Pass kaufen:
(Falls du eine Fehlermeldung siehst: "Achtung! Auswahl nicht möglich!", dann drücke bitte "Strg+F5" auf deiner Tastatur, also lade die Seite neu, dann sollte es funktionieren ;))

Nur zum Beispiel:
Man startet am 01. August in Sydney (dann beginnen ab diesem Tag die 90 Tage zu laufen) nach Port Macquarie. Bleibt 5 Tage, fährt dann weiter nach Byron Bay. Bleibt dort 2 Tage, dann geht es weiter nach Brisbane. Man bleibt einen ganzen Monat, bevor es dann bis nach Cairns weitergeht, wobei man z.B. nochmal 5 Tage für einen Segelturn in Airlie Beach stoppen kann. Stops sind unbegrenzt möglich.


Überblick über die größten Greyhound-Haltestellen

Es werden aber auch noch sehr viel mehr kleine Stationen angefahren, die hier gar nicht verzeichnet sind. Auf dieser Karte findest du eine noch detailliertere Übersicht.

Greyhound Streckennetz, Australien

Werbe-Hinweis: In diesem Artikel befinden sich Affiliate-Links. Klickst du auf solche Links und bestellst/buchst bei dem jeweiligen externen Verkäufer/Anbieter ein Produkt, dann erhalten wir hierfür ein Werbeentgelt/Provision. Für dich entsteht kein Nachteil oder Mehrkosten und wir verwenden auch grundsätzlich keine Werbelinks zu Partnern, deren Leistungen wir selbst für nicht gut empfinden. Diese Links dienen der finanziellen Unterstützung unserer Website, den wir dir als Leser gebührenfrei zur Verfügung stellen.

 
© 2018 BackpackerPack.de   |   Impressum   |   Work and Travel Australien   |      |   Made by DIGITABULA
Diese Website verwendet Cookies - mehr Infos & Opt-Out Möglichkeiten unter Datenschutzerklärung